Home Aktuelles / Die 5 besten Gründe für ein neues Badezimmer

Allgemein

9. März 2020

Die 5 besten Gründe für ein neues Badezimmer

Ihr Badezimmer ist funktional, erfüllt aber nicht Ihren Anspruch an eine Wellness-Oase? Oder sind die Fliesen veraltet, die Heizung nicht modern und die sanitären Anlagen könnten auch eine Frischekur vertragen? Für eine Badsanierung und Neugestaltung gibt es viele Gründe. Die 5 wichtigsten und am häufigsten genannten Gründe für eine Badezimmermodernisierung möchten wir Ihnen hier im Detail vorstellen.

Unmoderne und das Raumgefühl negativ beeinflussende Farben

In vergangenen Zeiten war es üblich, dass die Fliesen und Wände in Bädern meist in Blau- oder Türkistönen gehalten wurden. Doch handelt es sich hierbei um kalte Farben, die gerade in kleinen und dunklen Bädern schnell auf die Stimmung drücken. Fühlt sich Ihr Badezimmer sehr eng und ungemütlich an, können Sie mit neuen Wand- und Bodenfliesen, sowie einer farblichen Individualisierung der nicht gefliesten Bereiche für frischen Wind sorgen. Tipp: Bei sehr kleinen Bädern sollten Sie die Fliesen größer wählen und auf diesem Weg eine optische Streckung erwirken. Arbeiten Sie mit Spiegeln, die ganz bewusst so montiert werden, dass sie das Tageslicht einfangen und es in den Raum zurück werfen. Ob Sie dunkle oder helle Farben wählen, hängt von Ihren Ideen für die Einrichtung ab. Sie können Ihr Bad durchaus in dunklen Farben gestalten, doch sollten Sie in diesem Fall auf helle Möbel zurückgreifen und einen Kontrast schaffen. Die gut geplante und auf die Raumhelligkeit abgestimmte Beleuchtung ist das Finish für jedes Bad.

Ältere Badmöbel entsprechen nicht mehr dem Zeitgeist

Klassische weiße Badezimmerschränke mit verchromten Griffen sind out. Heute richten Sie sich mit Holz oder individuell furnierten Möbeln ein. Bevorzugen Sie das klassische Design in Weiß, sollten Sie hochglänzende Fronten wählen und Ihre Wände dunkel gestalten. Sind Ihre Badezimmermöbel von den Spuren der Zeit gezeichnet, ist der Zeitpunkt für eine neue Einrichtung gekommen. Abgeplatzte Kanten, aufquellendes Furnier oder Flecken auf den Fronten und an den Griffen lassen ein Bad schnell unmodern und ungepflegt aussehen. Bedenken Sie beim Möbelkauf, dass weniger oftmals mehr ist und dass Sie vor allem bei wenig Platz keinesfalls zu viel Mobiliar stellen sollten. Ihr neues Badezimmer wird Sie begeistern, wenn Sie durch die Veränderung der Möblierung gleichzeitig Platz gewinnen und den Raum heller und freundlicher gestalten. Bewahren Sie bisher alle Handtücher und Duschtücher hinter verschlossenen Türen auf? Sie werden erstaunt sein, wie freundlich Ihr Raum mit einem offenen Regal und darin platzierten Handtüchern in Ihrer Wunschfarbe wirkt.

Veraltete Technik und erneuerungsbedürftige Sanitäranlagen

Mit modernen Armaturen, Heizungen und neuen Sanitäranlagen gewinnt ein Badezimmer an Charme. Dabei sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Zeitlos aktuell sind Armaturen, die aus mattem Edelstahl bestehen und eine unvergängliche Eleganz ausstrahlen. Haben Sie sich ein Haus gekauft, in dem die sanitären Anlagen beispielsweise mintgrün oder braun gehalten sind? Dann wird es Zeit für eine Auffrischung und neue, weiße Wannen, eine moderne Glasdusche und ein Waschbecken im zeitgemäßen Design. Das ältere Stand-WC sollte gegen ein modernes Hänge-WC mit Wandspülung getauscht und die veraltete, nicht mehr richtig warmwerdende Rippenheizung beispielsweise durch eine Infrarotheizung ersetzt werden. Wenn es um die technische und elektrische Planung Ihres Badezimmers geht, holen Sie sich Inspiration und wenden sich für die Ausführung an einen Fachmann. Meist sind die Umbauten auch in sehr alten Bädern gar nicht so umfangreich, wie Sie es sich auf den ersten Blick vorstellen. Wichtig ist, dass Sie alle Sanierungsschritte in der richtigen Reihenfolge vornehmen und nicht erst den Fliesenleger beauftragen, ehe Sie den Klempner anrufen und eine Neuverlegung des WC-Abflusses beauftragen.

Komfort und Bequemlichkeit spielen heute für Sie eine wichtige Rolle

Die einst im Vordergrund stehende Funktionalität von Badezimmern ist einem neuen Anspruch gewichen. Allein auf der Tatsache basierend, dass Sie rund 3 Jahre Ihres Lebens im Bad verbringen, wird die Bedeutung eines komfortablen, optisch ansprechenden und bequemen Ambientes deutlich. Je nach vorhandenem Platz spielen großflächige Glasduschen oder dreieckige Badewannen mit und ohne Wellness-Funktion eine wichtige Rolle. Der Waschplatz ist geräumig und bietet ausreichend Freiheit für die ganze Familie, auch wenn es zu morgendlichen Zusammentreffen im Badezimmer kommt. Toiletten werden in einer angenehmeren Höhe und mit einem ergonomisch geformten Sitz angebracht. Die Anordnung der sanitären Details erfolgt mit größter Kompetenz in der Planung und sorgt dafür, dass Sie zum Beispiel beim Wellness in Ihrer Badewanne nicht direkt aufs Waschbecken oder auf das WC blicken. Von Ihrer Wellness-Badewanne aus können Sie problemlos zu Ihren Hygieneartikeln greifen, die stilvoll auf einem obendrein mit Pflanzen dekorierten Regal stehen.

Sie wünschen sich ein barrierefreies Bad

Im Alter ist die Barrierefreiheit unumgänglich. Doch warum sollten Sie warten, wenn Sie schon jetzt im Zuge einer geplanten Modernisierung für ein barrierefreies Badezimmer sorgen können? Wenn die Möglichkeit besteht, sind in den Boden eingelassene Badewannen ein unvergänglicher Trend mit einigen Vorteilen. Die Dusche verfügt über einen ebenerdigen Einstieg und verzichtet auf die Schwelle, die bei Unachtsamkeit zur Unfallquelle wird. Alle Areale in Ihrem Bad werden so geplant und installiert, dass Sie diese auch bei Gehschwierigkeiten oder im Rollstuhl erreichen können. Dabei muss ein barrierefreies Badezimmer keinesfalls „altbacken“ und unmodern wirken. Die richtige Ausstattung gibt es in höchster Qualität und mit dem Fokus auf moderne, auf zeitlose und auf unvergängliche Designs. Badezimmer mit Türschwellen, mit einer Barriere vor der Dusche oder einem zu hoch, beziehungsweise einem zu tief montierten WC sind völlig unnötig. Sie planen aktuell eine Badsanierung? Dann denken Sie jetzt schon an das Alter und realisieren den Umbau mit barrierefreien Komponenten.

Fazit | Für ein neues Badezimmer gibt es zahlreiche gute Gründe!

Früher hat Ihnen ein Waschplatz ausgereicht, doch heute möchten Sie sich in Ihrem Badezimmer entspannen und von den Herausforderungen des Alltags erholen. Sie träumen von einem lichtdurchfluteten Raum mit modernen Badmöbeln und einer Heizung, die Sie mit Design begeistert und nicht allein der Raumtemperierung und der Handtuchtrocknung dient? Dann beginnen Sie mit der Planung und entwerfen Ihre eigene Wellness-Oase, die Ihre Wünsche erfüllt und die mit modernsten Lösungen zu einem Ort der Funktionalität und der Behaglichkeit wird. Neben den vielen praktischen Gründen für eine Badsanierung kann ein wichtiger Grund auch ganz einfach darauf beruhen, dass Sie heute einen anderen Geschmack und andere Ansprüche als zum Zeitpunkt der letzten Badrenovierung haben.

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Allgemein  /Bad
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 03695 69930